Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 22.10.2018

Einladung für Journalisten: Vollsperrung der A1 zwischen Dortmund/Unna und Westhofen in Fahrtrichtung Köln an zwei Wochenenden

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm wird ab kommenden Freitag (2.11.) um 20 Uhr bis Montagmorgen (5.11.) um 5 Uhr zwischen den Autobahnkreuzen Dortmund/Unna und Westhofen in Fahrtrichtung Köln die A1 sperren, ebenfalls am darauf folgenden Wochenende (9.-12.11.) im gleichen Zeitrahmen.

An den beiden Wochenenden werden 49.000 Quadratmeter Fahrbahn saniert. Betroffen sind auf einer Länge von drei Kilometern alle drei beziehungsweise vier Spuren und der Standstreifen. Es werden jeweils 6.000 Kubikmeter an Material aufgenommen und wieder eingebaut. Das entspricht 14.000 Tonnen „Fräsgut“ und damit 14.000 Tonnen neuen Asphalt. 100 Sattelzüge werden dabei insgesamt im Einsatz sein. Die ausführende Firma ist mit vier Großfräsen sowie zwei Fertigern und sechs Walzen im Einsatz. Die Deckschicht wird dabei mit bis zu zwei Fertigern gleichzeitig auf gesamter Fahrbahnbreite eingebaut. Um die gewaltige Menge an Asphalt für die Baustelle verzögerungsfrei bereitstellen zu können, werden drei Asphaltmischwerke gleichzeitig in Anspruch genommen.

Täglich befahren mehr als 119.000 Fahrzeuge diesen Streckenabschnitt sowie 20.000 LKW. In einem Pressegespräch möchten wir Ihnen die Arbeiten vorstellen sowie unser Umleitungskonzept.

Straßen.NRW investiert in dieses Projekt 3,6 Millionen Euro aus Bundesmitteln.

  • Was? Umfangreiche Sanierung der A1
  • Wann? Freitag, 26. Oktober 2018 um 10 Uhr,
  • Wo? Autobahnmeisterei Kamen, Zollpost 26, 59174 Kamen
  • Wer? Dieter Reppenhorst, Leiter der Autobahnniederlassung Hamm, und Heike Gerlach, Abteilungsleiterin Straßenbau
Pressekontakt: Markus Miglietti, Telefon 02381-912-330

Zurück