Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 29.11.2018

Einladung für Journalisten: A46/B7: Informationsveranstaltung zum Projekt 46sieben

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

Infos, Hintergründe und Möglichkeiten, sich an der Planung des Projektes 46sieben zu beteiligen, erwarten die Besucherinnen und Besucher der Straßen.NRW-Informationsveranstaltung am 4. Dezember in Menden. Dort stellen u. a. Thomas Rensing, Leiter der Straßen.NRW-Region 1, sowie Arne Spieker und Simon Oerding vom Moderationsbüro IFOK auch eine moderne Form einer frühen Bürgerbeteiligung vor: In einem Dialogforum sollen neben Akteuren wie Initiativen, Kommunen, Verbänden und Wirtschaft erstmals auch Bürgerinnen und Bürger Empfehlungen zur Planung des so genannten Lückenschlusses von Hemer über Menden bis Neheim abgeben können.

Im Mendener Kulturzentrum Wilhelmshöhe können sich die Bürgerinnen und Bürger an unterschiedlichen Themeninseln über den Planungs- und Beteiligungsprozess informieren. Wie findet man eine Trasse? Wie werden die Belange von Mensch, Umwelt und Natur berücksichtigt? Wie kann ich mich selbst beteiligen? Expertinnen und Experten von Straßen.NRW stehen in der Zeit von 16 bis 20 Uhr bereit, diese und andere Fragen zu beantworten. Ergänzend dazu gibt es ab 16.30 Uhr jede Stunde Kurzvorträge zum Projekt 46sieben.

Wir bitten Sie um Vorankündigung der Veranstaltung und laden Sie herzlich zur Berichterstattung ein. Dazu bieten wir um 14 Uhr einen Presserundgang an.

  • Was? Presserundgang Informationsveranstaltung 46sieben
  • Wann? Dienstag, 4. Dezember, 14 Uhr (Beginn Informationsveranstaltung 16 Uhr)
  • Wo? Kulturzentrum Wilhelmshöhe, Schwitter Weg 29, 58706 Menden
  • Wer? Thomas Rensing, Leiter Region 1 Straßen.NRW; Arne Spieker und Simon Oerding, Moderationsbüro IFOK; Sven Koerner, Leiter Straßen.NRW-Niederlassung Sauerland-Hochstift; Ludger Siebert, Leiter der Straßen.NRW-Niederlassung Südwestfalen; Planungsteam Projekt 46sieben

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und Ihre Berichterstattung.

Mit freundlichen Grüßen, Michael Schmitz

Pressekontakt: Michael Schmitz, Telefon 0291-298-129

Zurück