Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 14.09.2018

B67/B474: Baubeginn für den Neubau der Bundesstraße zwischen Reken und Dülmen

Reken/Dülmen/Münster (straßen.nrw). Am Montag (17.9.) ist es soweit: Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland startet mit dem ersten Spatenstich offiziell die Arbeiten für den Neubau der B67/B474 zwischen Reken und Dülmen. Bis Mitte nächsten Jahres wird die erste Brücke, das Überführungsbauwerk der B474 bei Dülmen gebaut.

Der insgesamt 15,6 Kilometer lange Neubauabschnitt der B67 und der B474 schließt die verbliebene Lücke der Kraftfahrstraße von der A3 bei Isselburg bis zur A43 bei Dülmen. Die parallel zur künftigen B67 verlaufende heutige L600 und das angrenzenden Wegenetz werden in einigen Bereichen angepasst, verlegt oder neu hergestellt. Im Zuge der Neubaustrecke und der Nebenwege sind insgesamt 21 neue Bauwerke erforderlich. Die neue Bundesstraße wird eine Breite von 12,50 Meter haben und mit Fahrspuren in einer sogenannten 2+1 Führung ausgebaut. Für den Eingriff in Natur und Landschaft werden auf einer Fläche von insgesamt 120 Hektar umfangreiche Ausgleichs-und Ersatzmaßnahmen durchgeführt. Die Gesamtkosten für den neuen Abschnitt der Bundestraße in Höhe von rund 80 Millionen Euro trägt die Bundesrepublik Deutschland.

Am Montag (17.9.) um 10.30 Uhr erfolgt der erste Spatenstich für den Neubau der Bundesstraße zwischen Reken und Dülmen. Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur wird mit Hendrik Wüst, Minister für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen und Unterstützung des Landesbetriebes Straßenbau Nordrhein-Westfalen den feierlichen Spatenstich durchführen. Alle interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen an der Feier an der Baustelle für das Überführungsbauwerk B474 in der Nähe der Kreuzung L600/B474 nördlich von Dülmen, teilzunehmen.

Pressekontakt: Sandra Beermann, Telefon 0251-1444-763

Zurück