Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 27.11.2018

B64: Verkehrsbehinderungen zwischen Telgte-Raestrup und Warendorf-Müssingen

Telgte/Warendorf/Münster (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland startet am Donnerstag (29.11.) mit Arbeiten an der B64 zwischen Telgte-Raestrup und Warendorf-Müssingen. Die Fahrbahndecke der Bundesstraße wird auf einer Länge von 570 Metern zwischen dem Unternehmen Präzi-Flachstahl und der Kreuzung am Bahnhaltepunkt Müssingen saniert. Damit der Verkehr an der Ampelanlage am Bahnübergang in Müssingen durch die Baumaßnahme nicht zu stark behindert wird, erfolgen die Arbeiten in vier Bauabschnitten. Die einzelnen, etwa 300 Meter langen Abschnitte werden halbseitig gesperrt und der Verkehr mit einer Baustellenampel geregelt. In den Hauptverkehrszeiten sollte nach Möglichkeit die alternative Umleitung über K17 (Einener Straße) und Warendorf-Einen genutzt werden.

Die alte Deckschicht der B64-Fahrbahn wird abgefräst und in vier Zentimeter Stärke erneuert. In einzelnen Bereichen werden tieferliegende Schäden beseitigt. Soweit das Wetter mitspielt, werden die Arbeiten auf der B64 innerhalb von einer Woche abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme in Höhe von 150.000 Euro werden vom Bund getragen.

Pressekontakt: Sandra Beermann, Telefon 0251-1444-763

Zurück