Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 13.09.2018

B58/B236/L835: Kreisverkehr in Lüdinghausen und Radweg bei Olfen werden saniert

Lüdinghausen/Olfen/Münster (straßen.nrw). Die Straßen.NRW Regionalniederlassung Münsterland beginnt am 24. September mit der Instandsetzung des Kreisverkehrs von B58 und L835 (Selmer Straße) in Lüdinghausen. Die Instandsetzungsarbeiten werden in zwei Bauabschnitten erfolgen. Der Verkehr auf der L835 wird mit einer Baustellenampel durch den Kreisverkehr geführt. Im ersten Bauabschnitt wird die B58 im Bereich der Baustelle in Richtung Seppenrade voll gesperrt. Die Ausfahrt in Richtung Ascheberg bleibt befahrbar. Aus Richtung Seppenrade ist die Einfahrt in den Kreisverkehr in beiden Bauabschnitten gesperrt. Im zweiten Bauabschnitt ist die Verbindung in Richtung Ascheberg gesperrt. Die Umleitung erfolgt in der gesamten Bauzeit über die Konrad-Adenauer-Straße und die Ascheberger Straße.

Zeitgleich wird ein Abschnitt des Geh- und Radweges der B236 bei Olfen auf einer Länge von etwa 700 Metern unter Vollsperrung saniert. Der Radverkehr wird über die K14 und anliegende Wirtschaftswege umgeleitet. Der Kraftfahrzeugverkehr wird nur an einzelnen Tagen durch Tagesbaustellen beeinträchtigt. Die Radwegsanierung umfasst die Sanierung des kompletten Aufbaus der Asphaltschichten des Radweges.

Die Kosten der Sanierungsarbeiten werden vom Bund getragen und betragen für den Kreisverkehr rund 270.000 Euro sowie für den Radweg rund 90.000 Euro. Bis Mitte Oktober sollen die Instandsetzungsarbeiten des Kreisverkehrsplatzes in Lüdinghausen und die Sanierung des Radweges abgeschlossen sein.

Pressekontakt: Sandra Beermann, Telefon 0251-1444-763

Zurück