Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 05.11.2018

B265: Sanierung zwischen Zülpich und Zülpich-Siechhaus

Zülpich/Euskirchen (straßen.nrw). Heute (5.11.) beginnt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ville-Eifel mit den Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn der B265 bei Zülpich zwischen der Einmündung der Römerallee und dem Kreisverkehr an der L264 bei Zülpich-Siechhaus. Zunächst beginnen die Vorarbeiten unter geringer Einengung der Fahrbahn. Danach erfolgen die Straßenbauarbeiten unter Beibehaltung von zwei eingeengten Fahrstreifen.

Im ersten Bauabschnitt zwischen der B56n und dem Kreisverkehr in Siechhaus wird die Straße nach Rövenich (Oberelvenicher Straße) zeitweise gesperrt. In dieser Zeit wird der Busverkehr über die L264 und "Auf’m Hagedorn" abgewickelt. Bei entsprechender Witterung dauert der erste Bauabschnitt voraussichtlich bis Ende Januar 2019. Der Beginn des zweiten Bauabschnitts wird von der Witterung abhängig gemacht. Der Bereich erstreckt sich von der Römerallee bis zur B56n und wird ebenfalls unter Beibehaltung von zwei Fahrstreifen saniert. Die Dauer beträgt etwa drei Monate. Die Zu- und Abfahrt der B56n wird hierfür zeitweise gesperrt. Die Kosten der Gesamtmaßnahme belaufen sich auf 1,5 Millionen Euro.

Pressekontakt: Bernd Aulmann, Telefon 02251-796-161

Zurück