Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 22.08.2018

A52: Infomesse für Bürger zum Ausbau zwischen Essen-Nord und Gelsenkirchen-Buer/West

Gladbeck/Bochum (straßen.nrw). Die Planungen und das Genehmigungsverfahren für den Ausbau der A52 zwischen dem Autobahnkreuz Essen-Nord (A42) und der Anschlussstelle Gelsenkirchen-Buer/West (A52) schreiten voran. Der enge Austausch und der direkte Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern ist Straßen.NRW dabei weiterhin ein sehr wichtiges Anliegen. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr lädt deshalb alle Interessierten zu einer Infomesse ein, um über den aktuellen Stand und die nächsten Schritte zu informieren. Fachexperten stehen Bürgerinnen und Bürger für alle Fragen rund um das Vorhaben zur Verfügung.

Die Infomesse findet statt am Donnerstag, 6. September 2018, von 16 bis 19 Uhr in der Mathias-Jakobs-Stadthalle, Friedrichstr. 53 in 45964 Gladbeck.

Hintergrund

Im Zuge der Öffentlichkeitsbeteiligung hat Straßen.NRW als Vorhabenträger umfangreiche Einwendungen von Bürgerinnen und Bürgern sowie von Trägern öffentlicher Belange erhalten. Gegenwärtig werden die Planfeststellungsunterlagen in den Abschnitten zwischen dem Autobahnkreuz Essen-Nord und dem zukünftigen Autobahnkreuz mit der A2 ergänzt und geändert. Im Abschnitt nördlich der A2 wurde die Umweltverträglichkeitsstudie abgeschlossen und die konkreten Planungen können beginnen. Zu unterschiedlichen Themen wurden und werden noch Fachgutachten erstellt, wie Verkehrsuntersuchungen und lärmtechnische Berechnungen.

Mehr zum Projekt unter www.strassen.nrw.de/de/projekte/a52/ausbau-zwischen-essen-nord-und-gelsenkirchen-buer.html

Hinweis für Journalisten

Vorab möchten wir Ihnen als Pressevertreter/in von 15 bis 16 Uhr die Möglichkeit bieten, im Rahmen eines einstündigen Presserundgangs mit unseren Fachexperten Gespräche zu führen sowie sich die einzelnen Themeninseln anzuschauen und Fotos zu machen. Sollten Sie zusätzliches Material benötigen, stellen wir Ihnen dieses bei Bedarf vor Ort auf einem Datenträger zur Verfügung.

Wir bitten um eine kurze Anmeldung per E-Mail an: peter.beiske@strassen.nrw.de

Pressekontakt: Peter Beiske, Telefon 0234-9552-207

Zurück