Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 03.07.2018

A44/A61: Neue Möglichkeit zur Fahrt nach Jackerath

Titz/Euskirchen (straßen.nrw). Da die Abfahrt Titz-Jackerath aus den Richtungen Koblenz (A61) und Aachen (A44) voraussichtlich bis zum 1. September gesperrt bleiben wird, empfiehlt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ville-Eifel folgende Möglichkeiten, die Ortslage Jackerath zu erreichen:

  • Aus Aachen über die A44 kommend, sollte die Autobahn an der Anschlussstelle Titz verlassen werden, rechts nach Titz abbiegen, um dann durch die Ortslage Titz nach Jackerath zu fahren.
  • Aus Koblenz über die A61 kommend, sollte die Autobahn an der Anschlussstelle Bergheim verlassen werden, über die B55 dann an der Anschlussstelle Jülich-Ost auf die A44, an der nächsten Abfahrt Titz, die A44 verlassen. Rest: Siehe oben.
  • Neue Möglichkeit aus Koblenz über die A61 (etwa sechs Kilometer länger): An Bergheim vorbei weiter in Richtung Jackerath und dann über das neue Teilstück der A44n zum Autobahnkreuz Holz, dort abbiegen auf die A46 in Richtung Wanlo/Mönchengladbach. Im Kreuz Wanlo auf die A61 Richtung Koblenz/Aachen und dann im alten Autobahndreieck Jackerath an der Anschlussstelle Jackerath die A61 verlassen.
Pressekontakt: Tobias Zoporowski, Telefon 02251-796-267

Zurück