Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 23.11.2018

A3: Streckenbeeinflussungsanlage zwischen Köln-Mülheim und Leverkusen geht wieder in Betrieb

Leverkusen (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Verkehrszentrale nimmt am Montag (26.11.) die Streckenbeeinflussungsanlage (SBA) auf der A3 in beiden Richtungen zwischen dem Autobahnkreuz Leverkusen und der Anschlussstelle Köln-Mülheim nach dem achtstreifigen Ausbau wieder in Betrieb.

Insgesamt wurden auf dem knapp fünf Kilometer langen Abschnitt neun Anzeigebrücken neu installiert und um eine entsprechende Verkehrs- und Wettererfassung ergänzt. Die Kosten für die Wiederherstellung der Anlage betragen rund drei Millionen Euro.

Durch die Anlage, die in Abstimmung mit der Bezirksregierung Köln erweitert wurde, soll insbesondere vor Staus in den Morgen- und Nachmittagsstunden auf diesem Autobahnabschnitt gewarnt werden. Darüber hinaus harmonisiert die Anlage den Verkehrsfluss und kann bei Wetterereignissen vor Gefahren warnen bzw. Hinweise anzeigen.

Pressekontakt: Volker Gronau, Telefon 02171-58086-243

Zurück