Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 26.06.2018

A3: Engpass ab Freitagabend zwischen Königsforst und Dreieck Heumar

Rösrath/Köln (straßen.nrw). Ab Freitagabend (29.6.) um 21 Uhr bis voraussichtlich Sonntagmittag (1.7.) um 12 Uhr steht auf der A3 in Fahrtrichtung Oberhausen zwischen der Anschlussstelle Königsforst und dem Autobahndreieck Köln-Heumar nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Zudem ist die Anschlussstelle Königsforst gesperrt. Für Auffahrten auf die A3 in Richtung Oberhausen soll der Bedarfsumleitung U20 zur Anschlussstelle der A59 Flughafen gefolgt werden. Für Abfahrten wird eine Umleitung mit Rotem Punkt über das Autobahnkreuz Köln-Gremberg ausgeschildert.

Dem Fernverkehr wird in dieser Zeit empfohlen, den gesamten Bereich großräumig zu umfahren und ab dem Autobahnkreuz Bonn/Siegburg der A560 sowie der parallel verlaufenden A59 bis zum Dreieck Heumar zu folgen.

Am Sonntag (1.7.) wird zwischen 9 und 11 Uhr die Verbindung zur A4 in Fahrtrichtung Aachen gesperrt. In dieser Zeit erfolgt, ebenfalls mit Rotem Punkt ausgewiesen, eine Umleitung über das Autobahnkreuz Köln-Ost und die A4-Anschlussstelle Köln-Merheim. Anschließend stehen ab der Anschlussstelle Königsforst bis zur Verbindung auf die A4 (Richtung Aachen) wieder alle drei Fahrstreifen zur Verfügung. Ab dieser Stelle bis ins Dreieck Heumar wird die A3 dann bis voraussichtlich Mittwochmorgen (4.7.) um 5 Uhr von drei auf zwei Fahrstreifen verengt.

An insgesamt sieben Wochenenden im Frühjahr und Sommer erfolgte unter Teil- und Vollsperrungen die abschnittsweise Erneuerung der A3 zwischen dem Dreieck Heumar und der Anschlussstelle Königsforst. Ab diesem Freitag (29.6.) werden nun die letzten Teilabschnitte saniert.

Pressekontakt: Sabrina Kieback, Telefon 0221-8397-364; Timo Stoppacher, Telefon 0221-8397-301

Zurück