Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 30.08.2018

A2: Umbauarbeiten in der Anschlussstelle Ostwestfalen-Lippe/Bad Salzuflen beendet

Bad Salzuflen/Hamm (straßen.nrw). Die seit Mitte Juli laufenden Umbauarbeiten an der A2-Anschlussstelle Ostwestfalen-Lippe durch die Autobahnniederlassung Hamm wurden heute Mittag (30.8.) beendet. Alle Fahrbeziehungen zwischen der A2 und der L712 (Ostwestfalenstraße) sind seitdem wieder frei.

Nach einer Bauzeit von etwas weniger als acht Wochen konnten die Arbeiten fast pünktlich zum Ende der Sommerferien in Nordrhein-Westfalen abgeschlossen werden. Neben der Errichtung von zwei Lichtsignalanlagen, die zukünftig die Regelung des Verkehrs auf beiden Seiten der Anschlussstelle übernehmen, wurde auch die L712-Fahrbahn erneuert. Das war notwendig, da die Fahrstreifen der L712 neu aufgeteilt werden mussten. Um sogenannte "Phantommarkierungen" zu vermeiden, erfolgte die Erneuerung der Fahrbahndecke. Außerdem wurde auch die Fahrbahndecke aller Auf- und Abfahrten zur A2 unter Ausnutzung der einzelnen Sperrungen erneuert.

Voraussichtlich Mitte Oktober werden die noch fehlenden Wegweiser im Bereich der Anschlussstelle geliefert und montiert. Dies wird ohne größere Verkehrsbehinderungen möglich sein. Bis dahin bleibt die bisherige Beschilderung bestehen.

Bund und Land haben bei dieser gemeinsamen Maßnahme insgesamt rund 1,2 Millionen Euro investiert.

Hintergrund

In der Vergangenheit hatte es an der Anschlussstelle immer wieder schwere Unfälle bei verschiedenen Abbiegevorgängen gegeben. Aus diesem Grund wurde von der Unfallkommission die Errichtung der Signalanlagen gefordert.

Pressekontakt: Markus Miglietti, Telefon 02381-912-330

Zurück