Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 15.10.2018

A1: Vollsperrung der A1 im Autobahnkreuz Leverkusen-West am Wochenende

Leverkusen/Köln (straßen.nrw). Von Freitagabend (19.10.) um 22 Uhr bis Montagmorgen (22.10.) um 5 Uhr ist die A1 im Autobahnkreuz Leverkusen-West in beiden Richtungen vollgesperrt. Die Verbindungen zur A59 in Richtung Düsseldorf sowie in Richtung Leverkusener Rheinallee bleiben offen. Bereits im Zulaufbereich des Kreuzes gibt es starke Einschränkungen. Diese sehen wie folgt aus:

A1 Fahrtrichtung Koblenz

Bereits vor dem Kreuz Leverkusen wird der Verkehr auf nur einem Fahrstreifen geführt. Im Autobahnkreuz Leverkusen sind Wechsel auf die A3 in beiden Fahrtrichtungen möglich.

In Kreuz Leverkusen-West kann auf die A1 in Richtung Koblenz aufgefahren und die Leverkusener Brücke zur Querung der Rheins genutzt werden. Im Anschluss bestehen keine weiteren Einschränkungen.

A1 Fahrtrichtung Dortmund

Ab dem Autobahnkreuz Köln-Nord wird die A1 in Richtung Dortmund gesperrt. Der Verkehr wird auf die A57 in Fahrtrichtung Krefeld abgeleitet. Im Kreuz Leverkusen-West kann sowohl aus Leverkusen als auch von der A59 aus Düsseldorf kommend auf die A1 in Richtung Dortmund aufgefahren werden.

A57 Fahrtrichtung Krefeld

Im Autobahnkreuz Köln-Nord wird die direkte Verbindung von der A57 aus Köln kommend auf die A1 in Fahrtrichtung Koblenz gesperrt. Der Verkehr wird über die Anschlussstelle Chorweiler umgeleitet. In der Anschlussstelle Köln-Longerich wird die Auffahrt auf die A57 in Richtung Krefeld gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Anschlussstelle Bickendorf.

A3 Fahrtrichtung Frankfurt

Im Kreuz Leverkusen ist die direkte Verbindung von der A3 aus Oberhausen kommend auf die A1 in Richtung Koblenz gesperrt.

Umfahrungsempfehlungen und Umleitungen

Es wird empfohlen, die genannten Bereiche großräumig zu umfahren. Folgende Umfahrungen und Umleitungen sollten genutzt werden:

  • Der Fernverkehr auf der A1 aus Koblenz und auf der A4 aus Aachen kommend sollte ab dem Kreuz Köln-West über die A4 und A3 fahren.
  • Ab dem Kreuz Köln-Nord wird eine Umleitung über die A57, A46 und A3 mit Rotem Punkt ausgewiesen.
  • Der Fernverkehr auf der A3 aus Norden kommend sollte weiter auf der A3 bleiben und ab dem Autobahndreieck Köln-Heumar über die A4 weiterfahren.

Information für Anwohner

Auf der Baustelle wird ab Freitagabend rund um die Uhr bis Montagmorgen gearbeitet. Der Abriss erfolgt mit Stemmbaggern. Die Richtwerte der Baulärmverordnung können in den Nachtstunden überschritten werden.

Hintergrund

Während des Neubaus der Leverkusener Rheinbrücke und des Umbaus des Autobahnkreuzes Leverkusen-West werden die Brückenbauwerke im Autobahnkreuz ebenfalls erneuert. Ein Brückenbauwerk wurde in den vergangenen Monaten bereits abgerissen. Nach der Sperrung der bisherigen Ausfahrt wird auch dieses Bauwerk, das in einem 180-Grad-Bogen über die A1 zur A59 führt, abgerissen und an selber Stelle neugebaut.

Pressekontakt: Sabrina Kieback, Telefon 0221-8397-364

Zurück