Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 30.09.2016

A1 bei Leverkusen: Weitere Sperranlagen nehmen den Betrieb auf

Köln/Leverkusen (straßen.nrw). In den nächsten Tagen werden weitere Schrankenanlagen an der Leverkusener Rheinbrücke in Betrieb gehen.

Am Samstag (1.10.) wird die Anlage auf der A1 in Fahrtrichtung Koblenz in Betrieb gehen. Als Zeitpunkt ist der späte Vormittag vorgesehen.

Am Dienstag (4.10.) wird die Anlage auf der A1 in Fahrtrichtung Dortmund in Betrieb gehen. Auch hier ist der späte Vormittag als Startzeitpunkt vorgesehen, um keinen zu großen Eingriff in den Berufsverkehr vorzunehmen. Dann ist auch die Auffahrt von der Industriestraße in Köln-Niehl aus Richtung Chorweiler kommend auf die A1 in Fahrtrichtung Dortmund nicht mehr möglich.

Gestern (29.9.) ist die erste Schrankenanlage im Autobahnkreuz Leverkusen-West auf der A59 in Betrieb gegangen. In den ersten 24 Stunden nach Inbetriebnahme sind 16 LKW wegen Gewichtsüberschreitung abgeleitet und an der Überfahrt der Rheinbrücke gehindert worden.

Die Schrankenanlage auf der Industriestraße in Köln-Niehl wird in den kommenden Nächten getestet und wird voraussichtlich Ende nächster Woche in Betrieb gehen. Über das genaue Datum wird gesondert informiert.

In den ersten Wochen ist mit zusätzlichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Voraussichtlich wird sich die Situation an den Schrankenanlagen in wenigen Wochen wieder normalisiert haben, wenn sich die Verkehrsteilnehmer auf die neue Situation eingestellt haben die Lkw-Fahrer die Sperrung kennen.

Pressekontakt: Timo Stoppacher, Telefon 0221-8397301

Zurück