Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 02.09.2016

Presseeinladung: Das neue Autobahndreieck Bottrop – was kommt auf die Bürger zu?

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

Rampen werden verbreitert oder verlegt, Fahrstreifen werden neu angelegt oder verlängert, Brücken müssen neu gebaut werden - der Umbau des Autobahndreiecks Bottrop als Verknüpfung von A2 und A31 ist eine wichtige Baumaßnahme im Autobahnnetz von Nordrhein-Westfalen und soll eine tägliche Engstelle im Verkehrsfluss beseitigen. Aus erster Hand und noch weit vor dem formellen Verfahren will Straßen.NRW Bürger und Autofahrer informieren, was auf sie zukommt: Wie wird der Lärmschutz aussehen? Warum wird das Autobahndreieck künftig sicherer sein? Wie geht das weitere Verfahren?

Diese und alle weiteren Fragen beantworten die Experten des Landesbetriebes Straßenbau bei einer

  • Was? Info-Veranstaltung zum Ausbau des Autobahndreiecks Bottrop (A2/A31)
  • Wann? am Donnerstag, 8. September 2016, um 18 Uhr
  • Wo? Willy-Brandt-Gesamtschule (Mensa), Brömerstraße 12, 46240 Bottrop
  • Wer? Christoph Neumann und Eva Fehren-Schmitz aus der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr

Wir freuen uns über Ihre Berichterstattung.

Pressekontakt: Bernd A. Löchter, Telefon 0209-3808-333

Zurück