Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 01.02.2016

A3: Wochenend-Engpässe zwischen Leverkusen und Köln-Mülheim

Köln (straßen.nrw). Verkehrsteilnehmer müssen am Wochenende im Bereich der Baustelle auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Köln-Mülheim und Leverkusen-Zentrum mit Behinderungen rechnen. Betroffen sind beide Fahrtrichtungen.In Fahrtrichtung Frankfurt sperrt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg von Samstag (6.2.) ab 22 Uhr bis Sonntagmittag (7.2.) nach und nach zwei von sonst drei Fahrstreifen. Am Samstag werden in Gegenrichtung ab 23 Uhr ebenfalls zwei Spuren dicht gemacht. Auch hier müssen sich die Autofahrer bis Sonntagsmittag dann einen Fahrstreifen teilen.

Zum Hintergrund: Nahe der Anschlussstelle Leverkusen-Zentrum bauen Brückenbauer aus Fertigteilen den so genannten Überbau für eine neue Brücke über die A3 im Zuge des Knochenbergsweges. Immer wenn ein Fertigteil angeliefert wird, hält die Polizei aus Sicherheitsgründen den Verkehr an, damit es ein Kran vom Tieflader abheben und dann auf die bereits fertigen Brückenwiderlager auflegen kann. Dieser Vorgang dauert jeweils rund eine halbe Stunde und wiederholt sich mehrere Male. Um eine Vollsperrung der A3 zu vermeiden, hat sich Straßen.NRW zu dieser Vorgehensweise entschlossen, zumal die Fertigteile relativ kein sind.

Pressekontakt: Laurenz Braunisch, Telefon 0221-8397-364

Zurück