Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 21.06.2016

Kreative Lösung auf der A1: Nachtbaustellen zwischen Dortmund und Westhofen bis September

Schwerte/Hamm (straßen.nrw). Jetzt geht´s los, nachdem die Baumaßnahme wegen des schlechten Wetters in der vergangenen Woche noch nicht anfangen konnte: Ab heute Nacht (Dienstag, 21.6.) wird es wegen Fahrbahnsanierungen auf gut sieben Kilometern der A1 zwischen den Autobahnkreuzen Dortmund/Unna und Westhofen eng: Immer nachts von 20 und 6 Uhr (bis zu 55 mal) wird die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm bis September in beiden Fahrtrichtungen 170.000 Quadratmeter "lärmarmen Asphalt" erneuern. Ab 20 Uhr wird ein Fahrstreifen von drei Fahrstreifen gesperrt, um 21 Uhr steht dann nur noch ein Fahrstreifen zur Verfügung. Zwei Fahrstreifen werden pro Nacht erneuert. Sperrungen wird es auch für die im Baubereich befindliche Tank- und Rastanlage Lichtendorf sowie für die Anschlussstelle Schwerte geben. Darüber wird kurzfristig informiert.

Wegen der hohen Verkehrsbelastung der A1 hat sich Straßen.NRW zu dieser kreativen Herangehensweise entschlossen, ausschließlich in den verkehrsarmen Zeiten zu arbeiten. Vereinzelt kann es aber trotzdem zu Staus kommen.

Auf die Sicherheit wird ein großes Augenmerk gelegt. Die ersten Hinweise zur Baustelle werden bereits sechs Kilometer vorher aufgestellt. Außerdem werden fünf, drei und zwei Kilometer vor der Baustelle LED-Warnschilder aufgebaut. Straßen.NRW investiert in die Fahrbahnerneuerung 3,1 Millionen Euro aus Bundesmitteln. Aufgrund schlechter Wettervorhersage konnte die Maßnahme nicht wie geplant am 1. Juni beginnen.

Pressekontakt: Markus Miglietti, Telefon 02381-912330

Zurück