Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 06.06.2016

A3: Fahrbahnerneuerung zwischen Köln-Ost und -Dellbrück

Köln (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg erneuert in den kommenden zwei Wochen die A3-Fahrbahn zwischen dem Autobahnkreuz Köln-Ost und der Anschlussstelle Köln-Dellbrück in Fahrtrichtung Oberhausen. Der dort verbaute offenporige Asphalt (sogenannter Flüsterasphalt) hat nach acht Jahren das Ende seiner Haltbarkeit erreicht und muss ausgetauscht werden. Während der Bauarbeiten kommt es zu Einschränkungen für den Verkehr in beiden Fahrtrichtungen.

Von Dienstagabend (7.6.) um 21 Uhr bis Mittwochmorgen (8.6.) um 5 Uhr wird die Baustellenverkehrsführung eingerichtet. In Fahrtrichtung Frankfurt stehen ab der Anschlussstelle Leverkusen-Mitte dann nur zwei statt drei Fahrstreifen zur Verfügung, ab 22 Uhr nur noch ein Fahrstreifen. In Fahrtrichtung Oberhausen stehen ab dem Autobahnkreuz Köln-Ost zwei statt vier Fahrstreifen zur Verfügung.

In der Nacht von Mittwoch (8.6.) auf Donnerstag (9.6.) stehen im gleichen Zeitrahmen in Fahrtrichtung Oberhausen nur zwei Fahrstreifen zur Verfügung, ab 22 Uhr nur noch ein Fahrstreifen. Dann wird zusätzlich bis Montag (20.6.) die Abfahrt in der A3-Anschlussstelle Köln-Dellbrück in Fahrtrichtung Oberhausen gesperrt. Die Auffahrt bleibt dort frei, die Anschlussstelle ist in Fahrtrichtung Frankfurt nicht betroffen. Eine Umleitung über die Anschlussstelle Köln-Mülheim ist mit Rotem Punkt ausgeschildert.

Während der Bauzeit stehen grundsätzlich jeweils drei Fahrstreifen pro Fahrtrichtung zur Verfügung. Da diese Baumaßnahme nur rund 1000 Meter vor der bereits vorhandenen Baustelle des Ausbaus zwischen Köln-Mülheim und Leverkusen endet, wird aus Gründen der Verkehrssicherheit die dreistreifige Baustellenverkehrsführung zwischen diesen beiden Baustellen beibehalten.

Der Landesbetrieb bittet die Verkehrsteilnehmer ausreichend Zeit für diesen Streckenabschnitt einzuplanen. Diese Bauarbeiten pausieren während der Sommerferien, da die A3 in NRW in dieser Zeit eine der Hauptreisestrecken mit einem hohen Anteil an Urlaubsverkehr ist. Umfangreiche Änderungen der Verkehrsführung werden nur außerhalb der Hauptverkehrszeiten ausgeführt. Nach den Sommerferien folgt Ende August die Erneuerung des Fahrbahnbelags in Gegenrichtung Frankfurt.

Pressekontakt: Timo Stoppacher, Telefon 0221-8397-301

Zurück