Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 25.05.2016

A3: Einschränkungen zwischen Köln und Leverkusen im Juni

Köln/Leverkusen (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg führt im Juni mehrere Maßnahmen aus, die zu erheblichen Einschränkungen auf der A3 führen werden.

Ab Mittwoch (8.6.) wird bis zum Montag (20.6.) der Fahrbahnbelag der Fahrtrichtung Oberhausen zwischen dem Autobahnkreuz Köln-Ost und Köln-Dellbrück ausgetauscht. Der hier verwendete offenporige Asphalt hat nach acht Jahren das Ende seiner Haltbarkeit erreicht. Hierfür muss Straßen.NRW unter anderem die Abfahrt der Anschlussstelle Dellbrück sperren und die Zahl der Fahrstreifen in beiden Fahrtrichtungen reduzieren. Die Verkehrssicherung hierfür wird bereits vor Beginn eingerichtet. Über den genauen Zeitraum der Einschränkungen informiert Straßen.NRW separat.

Diese Bauarbeiten werden nicht während der Sommerferien ausgeführt, da die A3 in NRW in dieser Zeit eine der Hauptreisestrecken mit einem hohen Anteil an Urlaubsverkehr ist. Nach den Sommerferien folgt dann Ende August der Fahrbahnbelag der Fahrtrichtung Frankfurt.

Im weiteren Verlauf wird die A3 noch bis Mitte 2017 zwischen Köln-Mülheim und Leverkusen auf acht Fahrstreifen erweitert. Am letzten Juni-Wochenende werden dabei zwei Behelfsbrücken wieder abgebaut. Dies muss aus Sicherheitsgründen mit einer Vollsperrung geschehen. Diese ist von Samstag (25.6.) ab 18 Uhr bis Sonntag (26.6.) um 22 Uhr vorgesehen. Detaillierte Beschreibungen der Umleitungen folgen zur Vollsperrung.

Pressekontakt: Timo Stoppacher, Telefon 0221-8397-301

Zurück