Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 07.01.2016

Auszubildender geehrt: Straßen.NRW stellt erneut die bundesweit beste Fachkraft für Straßen- und Verkehrstechnik

Gelsenkirchen (straßen.nrw). Zum zweiten Mal in Folge stellt Straßen.NRW den bundesweit besten Auszubildenden im Berufsbild Fachkraft für Straßen- und Verkehrstechnik. Stephan Möller aus der Regionalniederlassung Rhein-Berg hat in seiner Abschlussprüfung 94 von 100 möglichen Punkten erreicht und damit im wahrsten Sinne des Wortes "sehr gut" abgeschnitten. Kurz vor dem Jahreswechsel nahm der 23-Jährige für dieses Resultat gemeinsam mit seiner Ausbilderin Marion Reiter in Berlin die Auszeichnung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) entgegen.

"Ich wollte schon immer etwas im Baugewerbe tun und mir schwebte vor allem der planerische Bereich vor", sagt Möller. Also recherchierte der gebürtige Siegburger, der mittlerweile in Gevelsberg lebt, entsprechende Berufsbilder und stieß dabei auf die Fachkraft für Straßen- und Verkehrstechnik bei Straßen.NRW. "Das hat mich überzeugt, weil es so vielseitig klang", erinnert sich Möller.

Fachkraft für Straßen- und Verkehrstechnik ist ein noch junger Ausbildungsberuf. Ihn gibt es erst seit 2002. Straßen.NRW war in einem Pilotprojekt an der Entwicklung des neuen Ausbildungsberufes beteiligt und stellt jährlich durchschnittlich zehn Auszubildende ein. Seit 2015 wird der Ausbildungsberuf auch mit einem Bauingenieurstudium an der Fachhochschule Münster als Dualer Studiengang angeboten. Fachkräfte für Straßen- und Verkehrstechnik erstellen Pläne für Straßen und technische Zeichnungen für Bauwerke, etwa Brücken. Außerdem helfen sie zum Beispiel bei der Vorbereitung und Abwicklung von Baumaßnahmen.

"Im Prinzip arbeiten wir den Ingenieuren zu, und das Schöne daran ist, dass wir dabei im Berufsalltag nicht nur im Büro sitzen, sondern auch draußen vor Ort tätig sind - auf zukünftigen oder bereits laufenden Baustellen", erklärt Stephan Möller. Derzeit arbeitet der 23-Jährige in der Abteilung Brückenbau der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg und hat vor kurzem ein Studium im Bauingenieurwesen an der Bergischen Universität in Wuppertal begonnen.

Bereits 2014 hatte Straßen.NRW den bundesweit besten Auszubildenden im Berufsbild Fachkraft für Straßen- und Verkehrstechnik gestellt. Damals holte Bianca Lächele aus der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Niederrhein die Auszeichnung.

Pressekontakt: Stephan Lamprecht, Telefon 0209-3808-333

Zurück