Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 12.05.2016

Einladung für Journalisten: Autobahnbaustellen der nächsten zwei Jahre im Ruhrgebiet und in Westfalen

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen!

Wo wird es eng auf den Autobahnen Westfalens und im Ruhrgebiet in den nächsten zwei Jahren? Welche Maßnahmen stehen im Mittelpunkt der Planungen bei Straßen.NRW? Auf der diesjährigen Regionalen Baustellenkonferenz informiert Straßen.NRW wieder Vertreter von Städten, Kreisen, Kammern, anderer Verkehrsträger und der Wirtschaft über wesentliche Baumaßnahmen der nahen Zukunft. Ziel ist es erneut, frühzeitig in den Dialog mit den Betroffenen zu treten, um für den Autofahrer und die Anwohner die Lösung zu finden, die am wenigsten beeinträchtigt.

In einem Pressegespräch parallel zur Konferenz wollen wir Sie ebenfalls komprimiert über die wesentlichen anstehenden Maßnahmen Ihrer Region informieren, bevor Sie im Anschluss auch die Möglichkeit haben, mit unseren Projektleitern im Konferenzraum das Gespräch an den "Themeninseln" zu führen.

Wir laden Sie ein zum

WAS?

Pressegespräch "Regionale Baustellenkonferenz Westfalen / Ruhrgebiet"

WANN?

am Mittwoch, 18. Mai 2016, um 11.30 Uhr

WO?

Regionalniederlassung Ruhr, Harpener Hellweg 1, 44791 Bochum (Raum 310).

Mit:

  • Elfriede Sauerwein-Braksiek, Straßen.NRW-Direktorin
  • Thomas Oehler, Straßen.NRW-Regionalleiter Autobahnen
  • Mario Korte, Straßen.NRW-Baustellenkoordinator
  • Dr. Jan Lohoff, Straßen.NRW-Verkehrszentrale

Hinweis

Für die Region Rheinland findet die gleiche Konferenz einen Tag später in Köln statt (Pressekonferenz ebenfalls um 11.30 Uhr in unserer Regionalniederlassung Rhein-Berg, Außenstelle Köln).

Pressekontakt: Bernd A. Löchter, Telefon 0209-3808-333

Zurück