Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 03.05.2016

Christi Himmelfahrt: 27 Engpässe auf den Autobahnen

Gelsenkirchen (straßen.nrw). Mit Christi Himmelfahrt (5.5.) und dem Freitag als "Brückentag" bietet sich die Chance auf ein verlängertes Wochenende. Kurzurlauber sollten bei Ihrer Routenplanung 27 größere Baustellen auf den Autobahnen im Land beachten.

Hierbei handelt es sich um größere Maßnahmen, etwa Brückensanierungen, den Neubau oder die Erneuerung einer Fahrbahn. Sie erstrecken sich zum Teil über Jahre und können deshalb auch zu Verkehrsspitzenzeiten nicht pausieren.

Kleinere Arbeiten auf den Hauptreisestrecken, so genannte Tagesbaustellen, sollen jedoch ab Mittwochmittag (4.5.) unterbleiben, damit die Autofahrer in NRW möglichst ungestört aus dem Urlaub zurückkehren können. Es könnten aber Reparaturarbeiten stattfinden, wenn die Verkehrssicherheit es erfordert.

Die größeren Baustellen auf einen Blick

  • A1: Kreuz Lotte/Osnabrück bis Ladbergen; Brückenarbeiten
  • A1: Remscheid bis Wermelskirchen; Ausbau
  • A1: Wuppertal-Langerfeld bis Wuppertal-Ronsdorf; Brückenarbeiten
  • A1: Burscheid bis Köln-Niehl; Brückenarbeiten und Fahrbahnverengung wegen Gewichtsbeschränkung
  • A2: Herten bis Kreuz Recklinghausen; Brückenarbeiten
  • A2: Dortmund-Nordost bis Kamener Kreuz; Deckenarbeiten
  • A2: Rheda-Wiedenbrück bis Kreuz Bielefeld; Fahrbahnreparatur (nur Richtung Hannover)
  • A3: Kreuz Breitscheid bis Kreuz Hilden; Deckenarbeiten, Brückenarbeiten
  • A3: Leverkusen bis Köln-Mülheim; Ausbau
  • A4: Elsdorf bis Kerpen; Umlegung der Verkehrsführung auf den neuen Streckenabschnitt der A4
  • A40: Duisburg-Rheinhausen bis Duisburg-Häfen; Brückenarbeiten
  • A40: Duisburg-Kaiserberg bis Mülheim an der Ruhr; Brückenarbeiten
  • A40: Bochum-Zentrum bis Bochum-Stadion; Arbeiten an Verkehrszeichen
  • A42: Duisburg-Baerl bis Kreuz Duisburg-Nord; Brückeninstandsetzung und Fahrbahnverengung wegen Gewichtsbeschränkung
  • A43: Haltern bis Marl-Sinsen; Deckenarbeiten
  • A44: Aachen-Brand bis Broichweiden; Ausbau (nur Fahrtrichtung Lüttich)
  • A44: Aldenhoven bis Titz; Umbau, Schutzplankenarbeiten
  • A45: Kreuz Castrop-Rauxel-Ost bis Kreuz Dortmund-West; Deckenarbeiten, Schallschutz
  • A45: Schwerte-Ergste bis Kreuz Hagen; Brückeninstandsetzung
  • A45: Hagen-Süd bis Lüdenscheid-Süd; Umbau Tank-und-Rast-Anlage, Brückenarbeiten (nur Fahrtrichtung Dortmund)
  • A45: Siegen bis Siegen-Süd; Brückenarbeiten (nur FR Dortmund)
  • A46: Grevenbroich bis Kapellen; Schallschutz (nur Fahrtrichtung Düsseldorf)
  • A46: Neuss-Uedesheim bis Düsseldorf-Bilk; 6/7.Mai: Vollsperrung in Fahrtrichtung Wuppertal
  • A57: Kreuz Kaarst bis Holzbüttgen; Schallschutz (nur Fahrtrichtung Köln)
  • A57: Kreuz Neuss-Süd bis Dormagen; Brückenarbeiten (Behelfsbrücke)
  • A542: Kreuz Monheim-Süd bis Dreieck Langenfeld; Vollsperrung wegen Deckenarbeiten (nur Fahrtrichtung Monheim)
  • A565: Bonn-Auerberg bis Bonn-Tannenbusch; Brückenarbeiten

Routenempfehlungen Richtung Niederlande

Über Christi Himmelfahrt zieht es erfahrungsgemäß viele Menschen zu einem Kurzurlaub in die benachbarten Niederlande. Beliebte Ausflugsziele liegen zum Beispiel in Roermond. Damit der Verkehr in der Grenzregion möglichst störungsfrei fließen kann, hat die Verkehrszentrale in Leverkusen gemeinsam mit der niederländischen Straßen- und Wasserbaubehörde "Rijkswaterstaat" folgende Routenempfehlungen nach Roermond ausgearbeitet.

Verkehrsteilnehmer aus dem Raum Köln/ Bonn mit Fahrtziel Roermond sollten die A4 in Fahrtrichtung Aachen und dann die A2 in Fahrtrichtung Eindhoven nutzen. Mit Fernziel Eindhoven empfiehlt sich der Weg ab dem Autobahnkreuz Kerpen über die A61 in Richtung Venlo und anschließend über die A67 nach Eindhoven.

Reisende aus dem Raum Düsseldorf nutzen die A44 bzw. A52 nach Roermond. Mit Fernziel Eindhoven sollte ab dem Autobahnkreuz Mönchengladbach die A61 in Fahrtrichtung Venlo gewählt werden, um danach über die A67 nach Eindhoven zu gelangen.

Aus dem Ruhrgebiet kommend, empfiehlt sich die Fahrt nach Roermond zunächst über die A40 in Fahrtrichtung Venlo mit anschließendem Wechsel auf die A73 in Richtung Maastricht. Das Fernziel Eindhoven ist ab Venlo über die A67 erreicht.

Pressekontakt: Stephan Lamprecht, Telefon 0209-3808-333

Zurück