Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 26.02.2016

A40: Restarbeiten für die Lärmsanierung und Grünpflege im Bereich Essen

Essen (straßen.nrw). Die Lärmsanierung auf der A40 zwischen dem Autobahndreieck Essen-Ost und der Anschlussstelle Essen-Kray geht an diesem Wochenende in die finale Phase. Samstag (27.2.) und Sonntag stehen allerdings noch Restarbeiten an, die einen Umbau der Baustellenverkehrsführung notwendig machen.

In Fahrtrichtung Duisburg baut die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr am Samstag (27.2.) auf der A40 zwischen der Anschlussstelle Essen-Kray und dem Autobahndreieck Essen-Ost im ersten Schritt die bisherige Baustellenverkehrsführung zurück. Den Verkehrsteilnehmern steht deshalb am Samstag (27.2.) zwischen 8 und 17 Uhr zeitweise nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Nach diesem Rückbau sind dann zunächst drei Fahrspuren in Fahrtrichtung Duisburg frei. Im Autobahndreieck Essen-Ost besteht dann ebenfalls die Möglichkeit, mit zwei Fahrspuren auf die A 52 in Fahrtrichtung Düsseldorf abzubiegen.

Am Sonntag (28.2.) finden dann im zweiten Schritt in beiden Fahrtrichtungen Arbeiten an Verkehrszeichenbrücken statt. Zwischen der Anschlussstelle Essen-Kray und dem Autobahndreieck Essen-Ost stehen deshalb sowohl in Richtung Bochum als auch in Richtung Duisburg zwischen 7 und 18 Uhr zeitweise nur zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Danach sind beide Fahrtrichtungen wieder dreistreifig.

Grünpflege in Fahrtrichtung Bochum

Unabhängig von der Lärmsanierung findet in Fahrtrichtung Bochum eine weitere Maßnahme statt: Am Samstag (27.2.) ist auf der A40 zwischen der Anschlussstelle Essen-Kray und der Anschlussstelle Gelsenkirchen von 8 bis 17 Uhr eine Fahrspur gesperrt. Den Verkehrsteilnehmern stehen in dieser Zeit dann nur zwei Fahrspuren in Fahrtrichtung Bochum zur Verfügung. Straßen.NRW begrünt in diesem Bereich einen Lärmschutzwall.

Pressekontakt: Johannes Gallhoff-Peeters, Telefon 0201-7298-250

Zurück